KIELSTEG nimmt neues Element ins Programm


Neu im Lieferprogramm von KIELSTEG sind leichtere und schlankere Dachelemente für Spannweiten bis zu 12 m, geeignet als Primär- oder Sekundärtragwerk für kleinere Gewerbebauten wie Werkstätten, Showrooms oder Bürogebäude. Die „Basic-Line“ ergänzt das bisherige Programm, das mit Dach- oder Deckenelementen große Spannweiten anspricht. Bis zu 27 Meter lassen sich mit den Holzbauteilen der „Select-Line“ direkt als Einfeldsystem überbauen. Die üblichen Stützenraster im Hallenbau können somit erheblich vergrößert und die Primärkonstruktion stark reduziert werden. Die Flächen lassen sich folglich flexibler nutzen. Auskragende Dachkonstruktionen können – je nach Lastfall und Anforderung – mit bis zu 10 m realisiert werden. Bei den neuen Elementen wurde der Materialeinsatz des nachwachsenden Rohstoffes Holz optimiert, um auch kleinere Spannweiten bis 12 Meter bei reduzierten Brandschutzanforderungen wirtschaftlich abdecken zu können. Das vergleichsweise niedrige Eigengewicht und der hohe Vorfertigungsgrad der Bauelemente verkürzen die Montagezeiten deutlich. Die neuen Holzbauelemente erfüllen die Brandschutzklasse REI 30 und sind sowohl in Sicht- als auch in Industriequalität mit oder ohne Kanneluren lieferbar.